Maximilian Scheidt

Zurück zur Übersicht

Maximilian Scheidt

Geboren 1988 in Aachen. Bereits während seiner Schulzeit auf der Bühne am Theater Aachen (»Tintenherz«, »Endstation Sehnsucht«). Von 2008 bis 2012 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Währenddessen trat er in mehreren Produktionen am Schauspiel Hannover und am Studiotheater Hannover auf. 2011 brachte ihn ein Gast-Engagement in Herbert Fritschs »Nibelungen« an das Theater Bremen. Im gleichen Jahr wurde er beim Schauspielschultreffen mit dem Duo-Preis ausgezeichnet. 2012 erhielt Scheidt sein erstes festes Engagement am Theater Münster. Er widmete sich außerdem verstärkt dem Film.

Seit der Spielzeit 2017-18 gehört er zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses. Scheidt ist u.a. in Karin Beiers Inszenierungen »Der Kaufmann von Venedig«, »König Lear« und »Ivanov« sowie in »Die Stadt der Blinden« (Regie: Kay Voges) und »Stalker – Picknick am Wegesrand« (Regie: David Czesienski) zu sehen.

Zur Zeit keine Termine

Archiv